Aufführungen

Aufführungen

Aufführungen

KOLK 17 ist in der Spielpause

Vom 1. Juli bis 28. September 2024 ist KOLK 17 mit einer Ausstellung zum Mitmachen und Mitwachsen sowie Figurentheater aus der Welt der Natur im Übergangsgarten auf dem Koberg präsent.

Rückblick

Das war die Frühjahrsspielzeit 2024

Literarischer Figurentheater-Frühling zu Gast im Europäischen Hansemuseum

Marionetten ringen in „Der Schimmelreiter“ nach Theodor Storm um einen besseren Deichbau. In „Leonce und Lena“ wird mit Lindenholzfiguren der Liebeskomödie und dem Gedankenkosmos von Georg Büchner nachgespürt. Sancho Panza erzählt uns in „Don Quichotte – Ein Spiel“ nach Miguel Cervantes brühwarm von seinen Abenteuern.

Mit filigran geschnitzten Figuren, Spielkarten und nostalgischen Objekten wird Alexander Puschkins „Pique Dame“ gespielt. Humorvoll kommen die „Ringelnatz“-Gedichte mit sprechenden Objekten, kleinen und großen Figuren daher. Alexander von Humboldt und Carl Friedrich Gauß konkurrieren um „Die Vermessung der Welt“ frei nach Daniel Kehlmann.

„Cherry-Picking Shakespeare“ zeigt uns und der lebensgroßen Königin Elisabeth I. Ausschnitte aus sechs Shakespeare-Werken mit zierlichen Marionetten. Musikalisch wird es „Im Weißen Rössl“, bei „Birds on Strings“ und in der „Die Zauberflöte: beim kabarettistischen Charme des berühmten Singspiels, bei der Erinnerung an eigentümliche Vogelarten mit Live-Cello oder in Mozarts beliebter Oper, augenzwinkernd erzählt von einer Souffleuse.

Für Kinder zeigt KOLK 17 mehr als zehn unterschiedliche Inszenierungen. Darunter sind die beliebten Kinderklassiker „Oh, wie schön ist Panama“, „Trollalarm im Elchwald“ und „Emil Elch sucht einen Freund“.  Zum ersten Mal zu Gast ist „Der Räuber Hotzenplotz“, der sich mit Motorrad auf einen rockigen Raubzug nach Großmutters Kaffeemühle begiebt. In „Hilde, Hans und ein bisschen Zwerg“ geht es um das Glück und in „Kuckuck und Esel“ streiten die Tiere in einem Lieder-Programm wer am besten singen kann. Zudem wird. Zudem werden“Sieben Allein Zuhaus“, „Zumpelchen“, „Pettersson und Findus“ und „Der König mit den Ringelsocken“ zu sehen sein und Kindern ihre abenteuerlichen Geschichten erzählen.

Stückarchiv: Abendprogramm

KOBALT Figurentheater Lübeck

IM WEISSEN RÖSSL

Singspiel mit Musik von R. Benatzky (In der schrägen Fassung »Bar jeder Vernunft« von 1994) Liebesgeschichten, Verwirrungen und Verwechslungen in den Bergen, wo Berliner im Schnürlregen des Salzkammerguts »lustig« sind …
Der bekanntesten »Silbernen Operette« von Benatzky rücken wir mit zwei Spielern, zehn singenden Marionetten, mit Kuhstall, Blitz und Donner augen-zwinkernd zu Leibe.

KOBALT Figurentheater Lübeck

DER SCHIMMELREITER

In Theodor Storms letzter Novelle gehen dichte Sprache und eindrückliche Bilder eine großartige Verbindung ein, denen wir mit Marionetten, Projektionen und Musikcollagen nachgehen.
Hauke Haien will seine Vision eines neuen Deiches in einer ängstlichen, abergläubischen Umgebung verwirklichen. Er unterschätzt in seinem Ehrgeiz die Macht des Irrationalen.

Theater Rosenfisch aus Aachen

BIRDS ON STRINGS

Performance-Projekt mit Figuren und Live-Musik
Skurrile Vogelfiguren aus dem Atelier von Stephan Wunsch treffen auf das feinsinnige Cello von Soraya Ansari. Die Figur wird zum Instrument, das Cello wird zum Wesen und animiert die Vögel: lockt, irritiert und scheucht sie, bis sie sich auf gemeinsame Improvisationen einlassen.

Figurentheater Ambrella & Theater Rosenfisch

LEONCE & LENA

oder: Von der Kunst, ein Narr zu werden!

Leonce und Valerio wollen keine nützlichen Mitglieder der Gesellschaft werden, auch Prinzessin Lena nicht! Auf ihrer Flucht begegnen sich die jungen Leute, die mit nüchternem Blick die Welt durchschauen, aber närrisch genug sind, Utopien zu haben. Mit Livemusik und ausgefeilten Holzfiguren wird der Liebeskomödie und dem Gedankenkosmos von Büchner nachgespürt.

Hermannshoftheater aus Wümme

PIQUE DAME

Theater mit filigran geschnitzten Figuren, Spielkarten u. nostalgischen Objekten nach Puschkin

Die alte, steinreiche Gräfin Anna Fedotowna weiß angeblich ein Kartengeheimnis, durch welches man im Spiel unfehlbar gewinnt. Hermann, einen armen Offizier, lockt das an. Er bandelt mit ihrer jungen Zofe Lisaweta an und dringt bei der Gräfin ein. Da trifft die Gräfin der Schlag. Als Pique Dame geistert sie durch seine spielsüchtigen Träume.

Figurentheater Gingganz aus Meensen

DON QUICHOTTE

Flachfiguren, Objekte und der Spieler werden live gemixt, zerlegt und zusammengesetzt.

Don Quichotte, der Ritter von der traurigen Gestalt, ist tot und begraben. Übrig geblieben von den großartigen Abenteuern sind ein Haufen Blech und das Gespött der Leute. Da sitzt Sancho Panza nun vor dem Bildschirm, seiner virtuellen Stammkneipe, und erinnert sich an seine Zeit mit dem Ritter von der traurigen Gestalt.

Figurentheater Christiane Weidringer aus Erfurt

DIE ZAUBERFLÖTE

Sternstunde einer Souffleuse

Mozarts Zauberflöte in den Händen einer unerfahrenen Souffleuse!? Scheinbar schüchtern tritt sie aus dem Schatten ins Rampenlicht und präsentiert ihre Zauberflöte: verspielt, dramatisch und unwiderstehlich menschlich.
Ein Abend voller Emotionen, überraschender Wendungen und natürlich Mozarts grandioser Musik.

Figurentheater Gingganz aus Meensen

DIE VERMESSUNG DER WELT

Mit Masken, Figuren, Schauspiel, kleinen und großen Objekten nach D. Kehlmann
Gegen Ende des 18. Jahrh. vermessen zwei junge Deutsche die Welt. Alexander v. Humboldt kämpft sich durch Urwald und Steppe, erprobt Gifte im Selbstversuch, zählt die Kopfläuse der Eingeborenen. Der Mathematiker und Astronom Carl Friedrich Gauss bleibt gern in Göttingen und liebt die Frauen. Er beweist auch so, dass der Raum sich krümmt. Alt, berühmt und ein wenig sonderbar geworden, begegnen sich die beiden (fiktiv) 1828 in Berlin.

KOBALT Figurentheater Lübeck

CHERRY-PICKING SHAKESPEARE

Schauspiel, Großfigur und Stabmarionetten

Elisabeth I., Königin von England, feiert ihren ca. 66. Geburstag – grantig: Wer wird schon gern älter? Wenigstens gibt es Geschenke.
Sir Archibald, einstiger Liebhaber – heute eher ein Weinfass – enthüllt eine große Kirschtorte. Unter dem Zuckerguss verbirgt er den alten Sündenpfuhl: das Globe-Theatre »en miniature«. Seine Schauspieler saufen und raufen nicht, sie wollen nur spielen. Und Sir Archibald möchte ein Herz gewinnen …

puppen.etc aus Berlin

RINGELNATZ

Mir scheint da mancherlei nicht klar …

Wir tauchen ein in den Ringelnatz-Kosmos: öffnen Koffer mit Turngedichten, Seesäcke mit Kuddel Daddeldu und Hochseekühen, Schubladen mit Briefen … Man fragt doch, wenn man Logik hat … wer oder was war Ringelnatz? – Mit seinen eigenen Worten quer durch Dichtung und Leben schiffen wir durch den Abend – seinem Witz auf der Spur, seinem Scharfblick, seiner Zeit …

Stückarchiv: Inszenierungen am Nachmittag

KOBALT Figurentheater Lübeck

OH, WIE SCHÖN IST PANAMA

Was geschieht, wenn der kleine Bär und der kleine Tiger ihr Traumland suchen, letzten Endes im Kreis laufen und wieder Zuhause landen?
Sie blicken glücklich auf eine Fülle gro-ßer und kleiner Abenteuer zurück und sehen ihre kleine Welt mit völlig neuen Augen.
Die Geschichte über Freundschaft und den Blick auf die kleinen Freuden des Lebens, liebevoll inszeniert auf einer Bühne, die sich um die eigene Achse dreht, begeistert Kinder ab vier Jahren und alle Janosch-Fans.

hands&cOmpany aus Stuttgart

DER RÄUBER HOTZENPLOTZ

Tischtheater-Inszenierung nach O. Preußler

Eben der Holzwerkstatt entsprungen, stürzen sich Kasperl, Seppel, Räuber Hotzenplotz und all die anderen in ihre unsterbliche Geschichte zwischen Kaffeetafel, Räuberwald und Unkenpfuhl, dass die Fetzen fliegen, und die E-Gitarre rockt live dazu.

Trollalarm im Elchwald Figurentheater Kolk 17
KOBALT Figurentheater Lübeck

TROLLALARM IM ELCHWALD

Troll Hugo kann es kaum fassen, als er das perfekte Zuhause findet. Er ist stolz und überglücklich und macht seine Freude darüber laut und wild tobend deutlich. Doch plötzlich taucht Paulina auf – das Trollmädchen bringt die Waldbewohner ganz schön durcheinander …

KOBALT Figurentheater Lübeck

EMIL ELCH SUCHT EINEN FREUND

Der kleine Elch Emil ist überhaupt nicht gern allein. Einen wirklichen Freund zu haben, das wäre toll! Denn gemeinsam macht das Leben doch viel mehr Spaß!
Aber jemanden zu finden, der zu einem passt, ist gar nicht so einfach. Ameisen? Käfer? Wird es Emil gelingen, im schwedischen Wald einen richtigen Freund zu finden?

Trollalarm im Elchwald Figurentheater Kolk 17
Tandera Theater aus Lüneburg

HILDE, HANS UND EIN BISSCHEN ZWEG

Lasst euch die unglaubliche Geschichte erzählen von Krauses und dem Zwerg Knispel. Von Hilde und ihrem Pech mit dem Pferd im Petersilienbeet.
Von Hans und seinem Glück, das Pferd gegen etwas Besseres zu tauschen. Tauschen kann Hans, aber ist es wirklich besser? Was ist überhaupt etwas Besseres? Zwerg Knispel weiß die Antwort sofort und auch, dass Hans keine Ahnung hat.
Und Hilde? Weiß sie es auch? Ja oder nein – wir wetten um einen Klumpen Gold!

Theater Rosenfisch

KUCKUCK & ESEL

Handpuppen in musikalischer Bühne

Wer singt wohl am schönsten? Wer kennt die schönsten Lieder? – Bekannte Kinderlieder werden live gesungen und begleitet; die in den Liedern erzählten Geschichten werden humorvoll weitergesponnen mit Kuckuck, Esel, Fuchs und Gans …

Figurentheater Ambrella aus Hamburg

DIE STADTMAUS UND DIE LANDMAUS

Auf der Fähre zwischen Finkenwerder und Blankenese lernt die feine Stadtmaus Jaqueline Keller den abenteuerlustigen Finkenwerder Mäuserich Friedel Feldmann kennen: Es ist Liebe auf den ersten Blick! Eine Geschichte über die Suche zweier sehr unterschiedlicher Mäuse nach dem richtigen Zuhause und einem glücklichen Zusammensein.

Figurentheater Ambrella aus Hamburg

ZUMPELCHEN

Handpuppeninszenierung nach W. Adler

Mäusejunge Zumpelchen hat lauter rote Wuschelhaare. Kater Scharfauge hat das besondere Mäuslein gern. Zumpelchen will lieber aussehen wie eine graue Maus und lässt sich seine roten Haare abschneiden. Aber was, wenn ihn der Kater nun nicht mehr erkennt?

Theater Albersmann aus Hamburg

SIEBEN ALLEIN ZUHAUS

Tischtheater-Inszenierung nach Grimm

Frau Geiß muss dringend los. Die großen Geißlein sollen auf die kleinen aufpassen. Plötzlich kommt der Wolf und will mitspielen. Die Kleinen sind begeistert, die Großen misstrauisch. Als es brenzlig wird, halten sie doch zusammen. Gemeinsam stellen sie die Bude und den Wolf
auf den Kopf …

Hermannshoftheater aus Wümme

PETER UND DER WOLF

Tischtheater-Inszenierung nach S. Prokofjew

Ein großes Grammophon ist das Haus des Großvaters. Es spielt die bekannte Musik, die diesen unvergesslichen Eindruck des Instrumentenklanges zugleich mit dem Spiel der Figuren hinterlässt: Hinterm Gartenzaun fängt Peter mit Mut und Witz und mit der Hilfe des kleinen Vogels den großen grauen Wolf.

Figurentheater Gingganz aus Meensen

DIE DREI SCHWEINCHEN UND DER WOLF

Tischtheater-Inszenierung

Auf geht’s in die weite Welt. Die drei Schweinchen halten zusammen. Jedes baut sich ein Haus – eins aus Stroh, eins aus Holz, eins aus Stein. Aber der böse Wolf mit zwei Gehilfen, zwei Ratten, ist ihnen auf der Spur!

Figurentheater Christiane Weidringer aus Erfurt

DAS HÄSSLICHE KLEINE ENTLEIN

Handpuppen Inszenierung nach H.C. Andersen

Aufregung auf dem Entenhof: Eins der Kücken ist anders, hässlich, zu groß! Liebevoll begleitet von der Erzählerin, flüchtet es in die große weite Welt voller Abenteuer. Es hat eine seltsame Sehnsucht im Herzen nach den weißen schönen Vögeln, die im Winter nach Süden fliegen.

Theater Fingrhut aus Leipzig

PETTERSSON UND FINDUS

Tischtheater-Inszenierung nach S. Nordqvist

Pettersson baut für Findus eine Geburtstagsmaschine mit fahrender Kerze, Tuten, Gong und Feuerwerk! Das muss alles geheim bleiben vor Findus, den Hühnern und den Schrauben klauenden Mucklas. In der Bühne gibt es Seile, Rollen, Räder und mechanische Raffinessen zu entdecken.

puppen.etc aus Berlin

DAS GLÜCK, DAS NICHT VOM BAUM FALLEN WOLLTE

Tischthester-Inszenierung nach N. Brun-Cosme

Das Baltt ganz oben im Baum, das möchte der kleine Wolf so gern haben! Nicht einmal im Winter fällt es herunter. Da klettert der große Wolf hinauf, um es zu holen, nur um die Augen des kleinen Wolfes leuchten zu sehen. Aber die Äste werden immer dünner…

puppen.etc aus Berlin

DER KÖNIG MIT DEN RINGELSOCKEN

Tischtheater-Inszenierung nach R. Leander

Lönig Valentin sucht eine Frau. Mit Brambilla Zwiebelkuchen essen, mit Agathe Traumschlösser entwerfen oder mit Angelina in der Hängematte träumen? Sie soll klug und schön sein und – Pfeffernüsse backen können!

Rückblick

Das war die Herbstspielzeit 2023

vom 21. September bis zum 29. Oktober

Wie fühlt ein Roboter? Wie lebte es sich als Wandermarionettenspieler vor 180 Jahren? Und wo bitte geht’s nach Panama? Das sind nur drei von vielen Fragen, die KOLK 17 Figurentheater in der vergangenen Herbstspielzeit stellte. Auf der Bühne im Europäischen Hansemuseum fochten sich nicht nur „Die Drei Musketiere“ in einer preisgekrönten Inszenierung des Theaters Alfa aus Pilsen mit viel Musik und gut 20 Handpuppen durch eine weltberühmte Abenteuergeschichte.
Als Gastbühnen waren außerdem das Dornerei-Theater mit „Don Camillo und Pepone“, das Ambrella Figurentheater mit „Heute: Genoveva“, das FAB-Theater mit „Free as a Robot“ und puppen etc. mit „PLING! Kasper mach(t) das Licht an!“ nach Lübeck eingeladen das Abendprogramm zu gestalten. Das KOBALT Figurentheater Lübeck zeigte seine ganze Vielfalt mit „Der Barbier von Sevilla“, „Im Weißen Rössl“, „Cherry Picking Shakespeare“ und „Der Schimmelreiter“.

Panama in Lübeck

Das lokale KOBALT-Ensemble wartete zudem am 28. September mit einer Premiere auf. Franziska Technau spielte „Oh, wie schön ist Panama“. Die Geschichte über Freundschaft und den Blick auf die kleinen Freuden des Lebens, liebevoll inszeniert auf einer Bühne, die sich um die eigene Achse dreht, begeistert Kinder ab vier Jahren und alle Janosch-Fans. An den Nachmittagen im September und Oktober standen außerdem „Meine Mama Muh“,  und „Du hast angefangen! – Nein, Du!“ auf dem Programm. Beliebte KOBALT-Stücke wie die Märchen „Die Prinzessin auf der Erbse“, „Die Bremer Stadtmusikanten“ und „Der süße Brei“, aber auch  „Trollalarm im Elchwald“ und „Emil Elch sucht einen Freund“ komplettieren das Familienprogramm. Einzelne Stücke waren außerdem an bestimmten Donnerstagen um 9:30 Uhr als Gruppenaufführung für Schulen und Kindergärten buchbar.

 

Rückblick

Figurentheater unter freiem Himmel genießen

am 1. und 2. Juli auf dem St. Petri Kirchhof Lübeck

Ein Erlebnis für die ganze Familie war es – das zweitägige Open Air Figurentheaterfestival auf dem St. Petri Kirchhof in der Lübecker Altstadt. Vom Kinderkrimi bis zum Märchen gab es am 1. und 2. Juli gleich fünf verschiedene Stücke sowie einen „Roll-Act“ entlang der Obertrave zu sehen.

Alle Stücke eigneten sich für Figurentheaterfans ab vier Jahren und wurden bei freiem Eintritt präsentiert. Ein zauberhaftes Ambiente bot der ruhige, begrünte Kirchhof mit Blick auf St. Petri, die Altstadt und das entstehende KOLK 17 Figurentheater & Museum.

Rückblick

Das war die erste Spielzeit 2023

vom 15. Februar bis zum 16. April

Rückblick

Aufführungen 2022

La fete au village

Rückblick

Das Theater der Nacht zu Gast in Lübeck

Sondergastspiele im Advent

Zum Beginn der diesjährigen Winterspielzeit haben wir ganz besondere Gäste mit zwei fantastischen Stücken nach Lübeck eingeladen. Viele internationale und deutsche Figurentheater haben im Theater der Nacht in Northeim schon gastiert, auch das KOBALT Figurentheater Lübeck. Mit den speziellen Gastspielen zur Adventsspielzeiteröffnung holen wir Ruth und Heiko Brockhausen nach Lübeck und wollen diese besondere Bühne hier vorstellen.

Nahaufnahme zweier Marionetten, die sich umarmen

Rückblick

ALLEIN ist kein SEIN

6. FIGUREN THEATER FESTIVAL 2022

Im Oktober feierten wir die Rückkehr der Geselligkeit. Die Bremer Stadtmusikanten hatten ihren ersten großen Auftritt, ein Riese bandelte mit Zwerglinde an, Hans schwelgte im Glück, Piratin Elena kaperte ihren Eberhard, Elch Emil suchte einen Freund, Troll Hugo verknallte sich in das Trollmädchen Paulina und der Wolf fand ein Schaf fürs Leben. Nicht nur in den Familienaufführungen ging es um die LIEBE, sondern auch für Erwachsene wurde neben dem musikalischen Nummernprogramm Kleines Konzert mit großen Marionetten aus Beziehungskisten geplaudert: Fifty Shades of Gretel, Leonce und Lena, Kasperblues – Liebe, Schnaps und Rebellion. Im Weißen Rössl bekam jeder Topf sein Deckelchen und in PLING! – Kasper mach(t) das Licht an … knallte volkstümliches Kaspertheater auf digitale Dramaturgie.

Das 6. Figurentheater-Festival in Lübeck wurde gefördert vom Land Schleswig-Holstein.
La fete au village

Hansekulturfestival | 10 bis 12. Juni 2022

Tierisch was Geboten

Wir holten das Straßentheater-Ensemble PasParTout zum 2. Mal nach Lübeck. Sie durften Ihren Augen also ruhig trauen, als ein neugieriger Babyelefant am Nachmittag des 10. Juni zur Eröffnung des Hansekulturfestivals die Obertrave entlang spazierte.  Freunde heimischer Arten kamen am Samstag in den Genuss musikalischer Hühner aus gleichem Stall, die mühelos in der Lage waren, Saxophon zu spielen. Am 11. und 12. Juni erwarteten die jungen Theater-Fans ab vier Jahren weitere tierische Aufführungen auf dem St. Petri Kirchhof. Das Figurentheater Rosenfisch holten „Der Kuckuck und der Esel“ aus der Liederkiste. Das Theater Albersmann musste zum Entsetzen eines ganzen Schäferhofes feststellen: „Luise ist weg“.  Das Figurentheater Niridu aus Ostholstein zeigte das Märchen „Der kleine Troll“ frei nach Tor Åge Bringsværd. Wie aus gebrauchten Alltagsdingen neue Figuren entstehen können, probierten Kinder am Sonntagvormittag direkt selbst aus.

La fete au village

Shasha Li | 4. Juni 2022 | 11:00

Lao Mei Chun Xiang

Filmvorführung mit anschl. Künstlergespräch:
Dokumentarische Recherche der chinesischen Figurenspielerin und Künstlerin Li Shasha: Als Ausgangspunkt für die Suche nahm Li Shasha einen Namen: “Lao Mei Chun Xiang” (Alte Pflaumenblüte Frühlingsduft), eingestickt auf einen Theatervorhang in der Sammlung KOLK 17. In der Stadt Chaozhou wird sie fündig. Von der Tonform bis zum fertig bemalten Kopf, über die aufwendig bestickten Gewänder bis zu den hölzernen, ausdrucksvoll beweglichen Körpern verfolgt Li Shasha den aufwändigen Entstehungsprozess der Figuren. Ihre Gespräche mit den Menschen, die heute die Figuren herstellen und sie spielen, verleihen auch den alten Figuren im Museumsbestand wieder eine lebendige zeitgenössische Präsenz. OmU

Aufführung KOLK 17 Cherry-Picking Shakespeare

Momo Ekissi | 3. April 2022 | 11:00

Das Treffen der Ahnen

Filmvorführung mit anschl. Künstlergespräch:
Das Museumsdepot als heiliger Hain? Die Figuren im Depot von KOLK 17 haben gerufen und viele Gäste sind der Einladung gefolgt. Es wird die Frage verhandelt: „Wer spricht?“. Und ist das nun ein Museumsdepot, wo doch Figuren eigentlich im Bois sacré, dem heiligen Hain wohnen? Was erzählen uns bewegliche Figuren aus Mali, Handpuppen aus Togo, aber auch sizilianische Stangenmarionetten und Handpuppen aus China?  Was bringen wir alle an Wissen mit? Welche Sprachen sprechen wir? In einem improvisierten Theaterraum treffen sich unter Federführung des Regisseurs und Spielers Momo Ekissi Figuren und Spieler:innen zu einer vorsichtig tastenden, poetischen Performance und beginnen miteinander zu singen, zu tanzen und zu erzählen.

La fete au village

Yacouba Magassouba | 23. April 2022 | 18:00

La Fête au Village

Filmvorführung mit anschl. Künstlergespräch:
„Leinwand frei!“ für Malis Tierwelt. Mit seiner Compagnie NAMA entwickelte der Regisseur und Figurenspieler Yacouba Magassouba im Sommer 2021 das Theaterstück „La Fête au Village“ (Das Dorffest), in dem Figuren aus Mali aus der Sammlung KOLK 17 aufgegriffen und neu interpretiert werden. Die Figuren, das ausdrucksstarke Tanzensemble sowie Musik und Gesang ergeben eine beeindruckende Performance unter freiem Himmel in Bamako. Das Figurenspektakel vermittelt zudem einen Einblick in die experimentelle Arbeitsweise der Compagnie NAMA, die verschiedene Spiel- und Tanztechniken miteinander kombiniert und zeitgenössische Elemente und Themen in die Figuren- und Kostümgestaltung integriert. OmU

KOLK 17 steht für Unterhaltung auf hohem künstlerischem Niveau – für alle. 

KOLK 17 bietet Veranstaltungen für ein diverses Publikum. Die Inszenierungen unterschiedlichster Spielarten des Puppen-, Figuren- und Objekttheaters beruhen auf bildnerischer Ästhetik und künstlerischen Animationsvorgängen. Sie greifen Traditionen und aktuelle gesellschaftliche Themen auf. KOLK 17 ist ein vielseitiger Ort ästhetischer und kultureller Bildung, der sowohl in Ausstellungen als auch in Aufführungen seine Besucher:innen verzaubert. 

Rückblick

Figurentheater für Erwachsene

Aufführungen KOLK 17 Gams Adele

KOBALT Figurentheater Lübeck

RUNGHOLTS EHRE

Mord in Lübeck um 1390 – wer verdient am Tod des Fremden? Ratsherr Rungholt ermittelt!
In der »Königin der Hanse« wird die Leiche eines südländischen Fremden aus der Trave gezogen. Unversehens findet sich der bärbeißige Patrizier Rungholt in einer finsteren Ränke wieder: Sein Kaufmannslehrling soll als Mörder an den Galgen?!
Um dessen Unschuld zu beweisen, bleiben nur wenige Tage. Stur und gegen alle Widerstände des Hohen Rats zu Lübeck verfolgt Rungholt seine Spuren und verliert dabei beinahe alles: Seine Ehre, sein Leben – und seine geliebte Tochter Mirke!

Forschung

Forschungs-projekt:
puppet & microcamera

Wieviel filmische Perfektion verträgt die analog gespielte ‚artifizielle‘ Theaterfigur in digitalen Projektionen auf der Bühne? Kann man die unterschiedlichen Wahrnehmungsvorgänge filmischer bzw. figurentheatraler Bilder im Zuschauer gleichwertig zusammenbringen? Mit Figurenspiel und Projektion von Live-Kamerabildern auf Flächen, Objekte, Materialien, Masken usw. entwickelt das interdisziplinäre Ensemble Kategorien, praktische Tipps und Visionen zu Dramaturgie, Ästhetik und zukünftige gemeinsame Inszenierungen.

KOBALT Figurentheater Lübeck

Der Schimmelreiter

In karger nordfriesischer Landschaft wächst ein Genie heran: Hauke Haien will seine Vision eines neuen Deiches in einer ängstlichen, abergläubischen Umgebung verwirklichen. Doch er unterschätzt in seinem Ehrgeiz die Macht des Irrationalen; nur seine kleine Tochter ringt ihm immer wieder menschliche Wärme ab. Der Deichbau verzögert sich katastrophal …
In Storms letzter Novelle gehen dichte Sprache und eindrückliche Bilder eine großartige Verbindung ein, denen wir mit Marionetten, Projektionen und Musikcollagen nachgehen.

Der gestiefelte Kater

KOBALT Figurentheater Lübeck

Linie 1

West-Berlin, 80er-Jahre: Eine junge Ausreißerin aus der Provinz landet am Bahnhof Zoo auf der Suche nach ihrem »Märchenprinzen«, einem Berliner Rockmusiker. In der U-Bahn-Linie 1 begegnet ihr ein äußerst lebendiges Panoptikum typischer Großstädter und Schicksale: Punks und Dealer, Lebensmüde, Alkis, Spießer, Arbeitslose, Witwen, Schwarzfahrer, Teenies, Träumer … Sie erliegt dem unterirdischen Charme der bunten Stadt.

KOLK 17 ist Figurentheater & Museum

Kennen Sie unsere Ausstellungen?

KOLK 17 widmet sich Figurentheater in all seinen Facetten. Neben Aufführungen vermittelt KOLK 17 die Kunstform des Figurentheaters auch in Ausstellungen.

Rückblick

Inszenierungen für die ganze Familie

Aufführung KOLK 17 Cherry-Picking Shakespeare

KOBALT Figurentheater Lübeck

Dornröschen

Wenn das Geschenk der letzten Fee eine Spindel in einem Turmzimmer ist, wie sehen dann wohl die Geschenke der anderen Feen aus? Haben sie auch Zimmer? Kann man überhaupt Feenwünsche begreifen?
Mit dem Küchenjungen Oskar erlebt Röschen eine heitere, freche und behütete Mädchenkindheit, bis sie bei der lustig tanzenden Spindel einschläft. Die Rosenhecke bewacht den 100-jährigen Schlaf. Neugierig durchwandert der ‚rechte Prinz zur rechten Zeit’ das stille Schloss …

Kontakt

KOLK 17
Figurentheater & Museum

Kolk 17 Figurentheater & Museum Logo weiß

KOLK 17 gGmbH
Figurentheater & Museum

Possehl-Haus
Beckergrube 38-52
23552 Lübeck

Theater Figuren Mobil

Kirchhof St. Petri
23552 Lübeck

Aktuelle Öffnungszeiten
unseres Mobils
im Bereich BESUCHEN

Geschäftsführende Museumsdirektorin

Dr. Antonia Napp
museum@kolk17.de

Figurentheater-Direktor

Stephan Schlafke
theater@kolk17.de