0451 70060 info@kolk17.de

Pinocchio & seine Brüder. Ein Stück Holz wird lebendig

5. Juni bis 4. September 2016

Pinocchios Abenteuer gilt als einer der wichtigsten Texte der italienischen Literatur. Obwohl kein Theaterstück, kommt keine Geschichte des Figurenspiels ohne ihn aus. Carlo Collodi (1826–1890) gestaltete in seinem Roman, der in Fortsetzungen von 1881 bis 1883 erschien, den Ursprung des Figurentheaters: die Erschaffung und Verlebendigung der Puppe.

Die Sonderausstellung im TheaterFigurenMuseum zeigt Pinocchio als Romanfigur, als Marionette und Handpuppe sowie als Held von Trickfilmen. Dabei liegt ein Schwerpunkt auf dem Werk des DDR-Puppenspielers Carl Schröder (1904–1997), für den die Geschichte um den hölzernen Bengel ein Lebensthema war und der dazu auch einen DEFA-Film drehte. Schröders Figuren aus unterschiedlichen Pinocchio-Inszenierungen sowie Ausschnitte des Films werden zu sehen sein.

Dr. Antonia Napp zur Aktualität der Pinocchio-Thematik 2021: „Der Wert der Wahrheit“

Kontakt

KOLK 17
Figurentheater & Museum

Kolk 17 Figurentheater & Museum Logo weiß

KOLK 17 gGmbH
Figurentheater & Museum

Possehl-Haus
Beckergrube 38-52
23552 Lübeck

Theater Figuren Mobil

TheaterFigurenMobil
Kirchhof St. Petri
23552 Lübeck

 

Öffnungszeiten Mobil

Di. - Sa.: 14:00 - 17:00
Mo. und So.: geschlossen

Geschäftsführende Museumsdirektorin

Dr. Antonia Napp
museum@kolk17.de

Figurentheater-Direktor

Stephan Schlafke
theater@kolk17.de

Pressekontakt

Charlotta Becker
marketing@kolk17.de