0451 70060 info@kolk17.de

Knete, Draht und Kamera Animations- und Puppentrickfilm

Das Spiel mit Theaterfiguren hat seit den 20er Jahren den Film und später auch das Fernsehen geprägt. Seit Entstehung des Zeichen- und Puppentrickfilms um 1910 werden Puppen und andere Objekte mit der Stop-Motion-Technik animiert, indem sie für jede einzelne Bildsequenz geringfügig verändert und fotografiert werden. Bis heute sind Puppen in zahlreichen bekannten Produktionen die Hauptdarsteller. Ob mit Stoff überzogen oder aus Knete gebaut – die Figur im Trickfilm wird in vielfältigen Variationen eingesetzt.

Anfang 2013 waren bekannte Charaktere aus Animationsfilmen in unserem Museum ausgestellt. Neben klassischen Figuren aus DDR Märchenverfilmungen zeigten wir auch Hauptdarsteller aus modernen Produktionen.

Seit Juni 2013 gehören Animationsfiguren und Filmsets zum festen Bestandteil der Dauerausstellung.

Trickfilmtage im Figurentheater Lübeck,vom 15. – 17. Februar 2013. Ende der 1930er-Jahre entstand der erste Mecki-Film, ein klassischer Puppentrickfilm der Brüder Diehl. Wie gingen die Produzenten damals vor und wie entstehen Animationsfilme heute? Filmemacher und Fachleute gaben spannende Einblicke hinter die Kulissen ihrer Arbeit.

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen! Wir nehmen Sie mit ans Film-Set von „Kater“.

Kontakt

KOLK 17
Figurentheater & Museum

Kolk 17 Figurentheater & Museum Logo weiß

KOLK 17 gGmbH
Figurentheater & Museum

Possehl-Haus
Beckergrube 38-52
23552 Lübeck

Theater Figuren Mobil

TheaterFigurenMobil
Kirchhof St. Petri
23552 Lübeck

 

Öffnungszeiten Mobil

Di. - Sa.: 14:00 - 17:00
Mo. und So.: geschlossen

Geschäftsführende Museumsdirektorin

Dr. Antonia Napp
museum@kolk17.de

Figurentheater-Direktor

Stephan Schlafke
theater@kolk17.de

Pressekontakt

Charlotta Becker
marketing@kolk17.de